user_mobilelogo

Heilung durch Energiearbeit                                                                                                                      Emot.Heilung 360 Kopie

Wirken in Chakren und Aura

Die Aura ist das Energiefeld, das jeden Menschen durchdringt und umgibt.

In diesem Feld zeigen sich alle energetischen Zustände, Emotionen, Gedanken, Überzeugungen und das physische Wohlbefinden an.

Durch das Wirken in diesem feinstofflichen Bereich, lassen sich deshalb auch die Entwicklung und die Situationen des Menschen positiv beeinflussen um eine höhere Lebens-Qualität zu erreichen.

Bedingt durch die Veränderungen in der Zeit hat sich die Energie auf der Erde erhöht und somit auch im menschlichen Sein.

Hierdurch ist das Wirken in der Aura und den Energiezentren effizienter und tiefgreifender als dies in der Vergangenheit erfahren wurde.

Auch das Neue Bewusstsein in seiner höheren Schwingung eines Menschen beeinflusst dies enorm, was bedeutet, dass die Bewusstheit sich erhöht und die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit am eigenen SEIN intensiver erfahren wird.

Behandlungen zeigen in viel kürzerer Zeit größere und nachhaltigere Wirkungen, zumal die geistige Öffnung und Bereitschaft des Individuums sich ausdehnt.

Auch die spirituelle Entfaltung und Entwicklung geschieht auf leichtere Art und Weise und somit kann die Berichtigung im eigenen Sein leichter in die Umsetzung gebracht werden.

Heilung durch feingeistiges Heilen, Energiearbeit

Was ist Energiearbeit

  • Wahrnehmung des Energiekörpers
  • Harmonisierung des Energiekörpers
  • Wiederherstellung in die Göttliche Norm

Wie entsteht Heilung

  • Geistiges Wirken bringt Harmonisierung und Wiederherstellung des vollkommenen Energiekörpers
  • Heilung ist die Reaktion und Berichtigung in Sein und Denken des Klienten 
  • Harmonisierung, Selbstheilung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Innerer Frieden ist wieder erfahrbar
  • Neues Bewusstsein und Denken vereinfachen die Heilung

Worauf basiert die Heilung

  • Das Öffnen und die Bereitschaft für die Heilkraft in der Seele
  • Liebevolle Hingabe und Widerstandslosigkeit
  • Annahme dessen was ist
  • Klar fokussierte Absicht
  • Absicht-Kraft und Liebe sind der Schlüssel zur Manifestation

Heilkraft

  • Die Techniken sind das Grundgerüst zum Hineinfinden in das feingeistige Heilwirken
  • Die eigentliche Heilung geschieht aus der Seelen-Essenz selbst heraus
  • Am Anfang ist die Technik die wichtige Stütze, woraus sich dann alles Weitere entfalten darf
  • Später wächst dann das Vertrauen in die Intuition und die Verbindung zur Seele, dem Höheren- und dem Hohen Selbst
  • Die Technik rückt zunehmend in den Hintergrund
  • Heilkraft wird nicht primär durch Technik bestimmt, sondern durch die Verbindung zur Seele und Gott
  • Annehmen der eigenen Schöpferkraft
  • Klare Absicht und Aufmerksamkeit
  • Gegenwärtigkeit und Präsenz
  • Fokus
  • Das bedeutet: tiefgreifende Heilung ist bereits jetzt in diesem Moment möglich.

INHALTE:

  • Heilung durch feingeistiges Heilen (Energiearbeit)
  • Wahrnehmung von Energien
  • Farben und deren Bedeutung
  • Die Gelenks-Chakren
  • Die Sub- und Transpersonalen Chakren
  • Der Energiefluss durch die Chakren
  • Vorbereitung für eine Anwendung
  • Erdung, Schutz und Reinigung  des eigenen Energiebereiches
  • Den Raum vorbereiten
  • Schutz und Reinigung und Harmonisierung der Körperebenen des Klienten
  • Das Höhere und das Hohe Selbst
  • Aura- und Chakren-Anwendungen
  • Drehrichtungen und Schwingung der Chakren
  • Öffnen und Schließen der Chakren
  • Reinigung der Chakren-Kanäle
  • Energieausgleich in den Chakren
  • Wirken mit dem Laserfinger
  • Narbenentstörung
  • Ausgleichen der Aura-Schichten
  • Benutzen von Sphären, Lichtkugeln
  • Aura sehen und fühlen


Es handelt sich um ein sehr anspruchsvolles Seminar.
Ein ausgeruhter Geist, ausreichend Schlaf und Ruhe am Vortag ist somit dienlich.

Voraussetzung für diese Seminar ist die Teilnahme an dem Seminar Feingeistige Heilweisen Teil 1


Bitte mitbringen: Schreibzeug, bequeme Kleidung, wärmende Fußbekleidung.